Nord-Süd Verbindung ab Mitte Juni gesperrt Die ICE-Streche zwischen Hannover und Göttingen wird erneuert

Geschrieben von am 22. Mai 2019

Autos können Baustellen umfahren, Züge nicht so leicht – Wenn die Deutsche Bahn baut bedeutet das für ihre Kunden längere Fahrzeiten und häufigere Umstiege. Das kommt nun auf Bahnkunden zwischen Hannover und Göttingen zu. Diese Strecke ist ab Mitte Juni gesperrt.

Schon seit Jahren saniert die Deutsche Bahn ihr Streckennetz um es wieder in Schuss zu bringen. Für Reisende bedeutet das häufig Stress in Form von längeren Fahrzeiten und daraus resultierenden Verspätungen. Das kommt auf Bahnkunden ab Mitte Juni zu, die auf der Nord-Süd Schnellfahrstrecke unterwegs sind.

Das hat auch Auswirkungen im Regionalverkehr

Auf ca. 89 Kilometern werden ab dem 11. Juni die Gleise, das Schotterbett, Weichen und Schwellen erneuert. Betroffen sind Intercity- (IC) und Intercity-Express Züge der Deutschen Bahn. Bis zum 14. Dezember werden diese auf die Bahnstrecke durch das Leinetal umgeleitet. Doch dort dürfen die Züge nicht mit Geschwindigkeiten von bis zu 280 km/h fahren, denn dafür ist die Strecke nicht ausgelegt. Das hat Auswirkungen auf die Fahrzeit, so dauert die Fahrt nicht mehr nur eine halbe Stunde sondern während der Sperrung eine Stunde.

ICE 4 im Hauptbahnhof Hannover

Ein ICE der neuesten Generation im Hauptbahnhof Hannover.

Das hat auch Auswirkungen auf längere Verbindungen. So dauert die Fahrt von Hamburg nach Frankfurt ebenfalls eine Stunde länger. Und auch im Regionalverkehr kann es zu Einschränkungen kommen, da die Fernverkehrszüge während der Sperrung auf einem eigentlich nur von Regional- und Güterzügen Streckenabschnitt unterwegs sind. Doch dafür fahren die ICE-Züge in Richtung München zwischen dem 11. Juni und dem 14. Dezember auch stündlich Städte wie Uelzen oder Celle an.

Der betroffene Streckenabschnitt zwischen Hannover und Göttingen gehört zur Schnellfahrstrecke Hannover – Würzburg, einer mehr als 320 Kilometer langen Bahntrasse mit einer täglichen Auslastung von rund 110 Zügen. Die Kosten der Sanierung der Trasse beziffert die Bahn mit rund 175 Millionen Euro. Ab April 2021 ist die Sanierung des nächsten Abschnittes zwischen Göttingen und Kassel geplant.


Weiterlesen

Nächster Post

Ozon-Killer FCKW


Vorschaubild
Vorheriger Post

Niki Lauda ist tod


Vorschaubild

Transistor FM

Current track

Title

Artist

Background

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen